Notfall Türöffnung

Notfall Türöffnung

Nichts macht weniger Spaß als sich aus dem eigenen Haus oder dem Auto auszuschließen. Wenn die Haustüre ins Schloss gefallen ist oder der Schlüssel steckt von innen, dann hilft es meist nur noch, den Schlüsseldienst anzurufen und die Tür wieder öffnen zu lassen.

Das ärgert zunächst einmal vielleicht ein wenig, weil hierbei Kosten zustande kommen, mit denen man nicht gerechnet hat. Eine Alternative gibt es allerdings nicht. Und am Ende kann kein Geld der Welt aufwiegen, dass die Tür zum eigenen Heim oder Auto wieder offen ist.

Wann kommt es zu so genannten Nottüröffnungen?

Bei einer so genannten Nottüröffnungen werden Haustüren geöffnet, die aus Versehen geschlossen wurden, ohne dass eine Möglichkeit besteht, diese mit einem Schlüssel wieder zu öffnen. Dies kann aus verschiedenen Gründen der Fall sein: Ist die Haustüre ins Schloss gefallen, der Schlüssel vergessen worden oder der Schlüssel steckt von innen, dann ist der Hausbesitzer oder Mieter ausgesperrt. Es kann auch passieren, dass man eigentlich den Haustürschlüssel zur Hand hat, dieser aber im Schloss abbricht. Wenn kein Ersatzschlüssel bei Freunden oder Familie untergebracht wurde, dann muss der Schlüsselnotdienst gerufen werden. Schlüsselnotdienste sind 24 Stunden am Tag verfügbar. Die Mitarbeiter des Schlüsseldienstes haben schon alles gesehen. Sie kennen alle Tricks und können mit ihren feinen Werkzeugen jede Notlage auflösen.

Notfälle

Eine andere Form der Notfalltüröffnung beschreibt den Umstand, wenn sich pflegebedürftige Personen in einer Notlage befindet und aber nicht die eigene Haustür öffnen kann, um Hilfe zu der Wohnung Zutritt zu gewähren. Dies trifft zum Beispiel auf ältere Mitmenschen zu, die gestürzt sind, einen Notknopf drücken oder den Rettungsdienst rufen können, aber in ihrer Not nicht mehr die eigene Tür öffnen können. In dieser Situation ist es der Feuerwehr erlaubt, eine Notfalltüröffnung vorzunehmen.