0800 6636655kostenlose Hotline 24h

Rohrverstopfung

Rohrverstopfung

Bei einem Rohrbruch oder einem verstopften Abfluss muss oft ein Spezialist für eine ordnungsgemäße Abflussreinigung sorgen. Die Vergütung der Arbeiten kann nach verschiedenen Modellen erfolgen. Üblich sind Abrechnungen nach Stundensätzen, eine Abrechnung je Meter gereinigtes Rohr oder je Meter Werkzeugdurchgang. Wird nach der Länge des gereinigten Rohres abgerechnet, ist es unerheblich, wie oft die Werkzeuge durchgezogen werden. Bei der Abrechnung je Werkzeugdurchgang wird die Länge des gereinigten Rohres mit der Anzahl der Durchgänge multipliziert.

Abrechnung, aber bitte detailliert!

Bei einer Abflussverstopfung wird meistens jeder Durchlauf der Spirale einzeln abgerechnet. Bis zu 3 Durchgänge sind dabei zu erwarten. Damit das Rohr nicht beschädigt wird, verwenden die meisten Betriebe zur Sicherheit erst eine dünne Spirale. Um das Abflussrohr zu reinigen, ist eine große Spirale nötig und der Durchgang mit der Kamera entspricht der Probefahrt des Meisters in der Kfz-Werkstatt. Damit wird der Erfolg der Arbeit kontrolliert. Sie dient auch dem Aufspüren eines Rohrbruchs, der manchmal Grund für die Abflussverstopfung ist. Dabei kann auch Notwendigkeit eines weiten Durchgangs festgestellt werden, zum Beispiel wenn bei der Rohrreinigung noch eine Wurzel beseitigt werden muss.

Rüstzeiten

Eine Vergütung je Stunde ist in der Branche eher unüblich, es sei denn, es müssen normale Klempnerarbeiten durchgeführt werden. Auch wenn die örtlichen Begebenheiten besondere Rüstzeiten erfordern, kann für diese Zeiten eine gesonderte Abrechnung je Stunde vereinbart werden. Ferner wird die Anfahrt in der Regel gesondert berechnet. Auch Zuschläge für einen Notdienst ind er Nacht oder an Sonn- und Feiertagen sind üblich.

Grundlage ist übrigens nicht die Länge des verstopften Rohrs oder die Entfernung zwischen dem Eingang in das System, zum Beispiel einer Toiletten und die Lage der Verstopfung. In der Regel wird immer die Länge zwischen dem Eingang ins System und dem Ausgang in den öffentlichen Kanal gereinigt und berechnet. Die Rohrreinigung eines Teilstücks macht keinen Sinn, da die Ursache der Abflussverstopfung, also der Pfropf sich an einer anderen Stelle festsetzen würde.